Diese “gläserne” Weihnachtskarte
lässt sich relativ einfach nachgestalten, wenn Sie die Möglichkeit haben, Ihre gedruckte Karte auch zu laminieren (einschweißen).

An Zubehör benötigen Sie außer einer geeigneten Vorlage - die Sie mit einem beliebigen Grafikprogramm bearbeiten können - eine für Ihren Drucker geeignete Folie. Die Unterschrift kann eingescannt und evtl. auch umgefärbt werden.

Leider muß die Folie nach dem Druck noch laminiert werden. Dann fehlt nur noch das Schneiden - ich drucke 4 Karten auf einmal - und natürlich das Abrunden der Ecken. Das Ergebnis sehen Sie links! Es ist eine ungewöhnliche Karte, die Ihre Freunde bewundern werden.

Als Anregung für eigene Versuche lasse ich diese Karte auch außerhalb der Weihnachtszeit auf meinen Seiten stehen, da Sie ja z. B. auch eine durchsichtige Geburtstagskarte machen könnten!

“Gläserne” Weihnachtskarte mit etwas Abstand frei vor einer Wand gehalten